Von bestehenden ORCID-Integrationen in Deutschland lernen – ORCID im Identity-Management-System des GFZ

Antonia Schrader Allgemein, Best-Practice, Blog Leave a Comment

Mit zunehmender Komplexität von digitalen Infrastrukturen wächst an wissenschaftlichen Einrichtungen das Bedürfnis, diese effizient, ressourcenschonend und sicher zu verwalten. Ein Identity-Management-System (IdM) unterstützt dieses Vorhaben durch Bereitstellung von originären Identitätsdaten in IT-Infrastrukturen. Die Verwendung von ORCID iDs kann in IdM-Systemen in Ergänzung zu zumeist institutseigenen persönlichen Identifikatoren verwendet werden, um die Organisationsangehörigen zuverlässig zu identifizieren.

Das Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ hat zu diesem Zweck ORCID in seinem IdM-System implementiert.

Zum 5. ORCID DE Workshop „ORCID in Publikations- und Informationsinfrastrukturen“ am 02.06.2021 stellte Andreas Schoe, Informatiker am GFZ im Bereich IT-Services und Betrieb, die ORCID-Integration des GFZ vor. 

Im Bericht, der auf der Best-Practice-Seite unter dem Reiter „Support“ zu finden ist, teilt Andreas Schoe seine Erfahrungen.

Die Folien des Vortrags auf dem 5. ORCID DE Workshop sind unter folgender DOI abrufbar: https://doi.org/10.5281/zenodo.4896323.

Ansicht der ORCID-Integration im IdM-System des GFZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.