ORCID erfolgreich auf dem Bibliothekartag 2018 vertreten

Paul Vierkant Allgemein, Blog 0 Comments

Auf dem 107. Deutsche Bibliothekartag in Berlin, wurde ORCID in diversen Vorträgen behandelt.

Am 13. Juni 2018 präsentierte Gernot Deinzer, Open-Access-Beauftragter der Universität Regensburg, die „ORCID-Integration in das institutionelle Repositorium der Universität Regensburg.“ In der darauffolgenden Session „Publikationsoutput II“ stellte sich Paul Vierkant vom Helmholtz Open Science Koordinationsbüro, unter dem Titel „ORCID DE – Autorenidentifikation mit ORCID in Deutschland“ Fragen, die wissenschaftlichen Einrichtungen bei der Implementierung von ORCID beschäftigen.

Am Folgetag widmete sich Frank Lützenkirchen von der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen in seinem Vortrag „ORCID und die sich selbst füllende Universitätsbibliographie“ der Frage, „[…] zu welchem Grad so eine sich selbst füllende Universitätsbibliographie realisierbar ist.“

Wir danken an dieser Stelle allen Referentinnen und Referenten für Ihre Beiträge. Die erneut große Präsenz von ORCID auf dem Bibliothekartag zeigt, dass sowohl das Interesse als auch die Fortschritte bei der Implementierung von ORCID ungebrochen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.