Neue Mitglieder im ORCID Deutschland Konsortium: Bauhaus-Universität Weimar, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ & Stiftung Wissenschaft und Politik

Antonia Schrader Blog, Konsortium, Neue Mitglieder Leave a Comment

Zum 01. September 2022 treten gleich drei neue Einrichtungen dem ORCID Deutschland Konsortium bei. Damit wächst das Konsortium auf 84 Mitglieder.

Wir begrüßen herzlich die Bauhaus-Universität Weimar, eine auf gestalterische und technische Bereiche spezialisierte Universität in Weimar, das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ,  an dem der Einfluss des Menschen auf die Natur untersucht wird und zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen zu diesem Thema zählt, sowie die Stiftung Wissenschaft und Politik, eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung, die auf Grundlage eigener, praxisbezogener Forschung politische Entscheidungsträger:innen in Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik bzw. der internationalen und Europapolitik berät und damit in diesen Themenfeldern eine der größten Think-Tanks Europas darstellt.

Mit dem Beitritt der Einrichtungen sind nun 60 Universitäten und Hochschulen und 17 außeruniversitäre Einrichtungen im ORCID Deutschland Konsortium vertreten. Dazu zählen neun der 18 Zentren der Helmholtz-Forschungsgemeinschaft.

Wenn auch Ihre Einrichtung ORCID implementieren möchte (Premium Member API) dann werden auch Sie Mitglied im ORCID Deutschland Konsortium! Zur unverbindlichen Interessenbekundung steht ein Formular zur Verfügung.

Ansprechpersonen für alle Fragen rund um das Konsortium an der TIB sind Britta Dreyer und Felix Burger. Sie erreichen Sie unter orcid@tib.eu oder telefonisch unter 0511 762-17642. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.