4. ORCID DE Workshop – Organization Identifiers

Die eindeutige Identifikation von Organisationen mittels Organisations-IDs (Organisation Identifiers) ist essentiell, um Forschende vollumfänglich mit all ihren Forschungsaktivitäten zu verknüpfen und einer Einrichtung nur die Aktivitäten, die an dieser entstanden sind, zuordnen zu können. Allerdings hat sich hierfür bislang noch kein globaler Standard durchgesetzt.

Daher organisierte das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) seit 2016 geförderte Projekt ORCID DE einen Workshop um zu den Entwicklungen, Chancen und Herausforderungen von Organisations-IDs zu informieren und diese mit den Referent*innen und Teilnehmenden zu diskutieren.

Der Workshop gliederte sich in drei Blöcke mit je drei Impulsvorträgen, in den verschiedene Expert*innen zu Ihren Einsatzszenarien von Organisations-IDs berichteten. Im Anschluss zu jedem Block wurden Fragen und Anmerkungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmern erörtert.
Daneben konnten die Teilnehmenden in einem Cryptpad diskutieren.



 

Programm

UhrzeitProgrammpunktReferent*innenFolien
09:00BegrüßungAntonia Schrader
(Helmholtz-Gemeinschaft)
09:10Impulsvortrag 1
Projekt und Vorhaben von ORCID DE für Organisationen
Heinz Pampel
(Helmholtz-Gemeinschaft)
http://doi.org/10.5281/zenodo.4305432
09:25Impulsvortrag 2
ORCID-DE-Umfrage zu Organization Identifier in Deutschland
Paul Vierkant
(DataCite)
Die Ergebnisse der Umfrage waren vorläufig,
weswegen die Folien nicht veröffentlicht werden.
09:55Impulsvortrag 3
Identifikatoren für Organisationen aus Sicht der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Jürgen Güdler
(Deutsche Forschungsgemeinschaft)
http://doi.org/10.5281/zenodo.4303827
10:25Diskussion und Fragenfür Fragen stehen die Referent*innen bereit
10:45Kaffeepause
11:00Impulsvortrag 4 (auf Englisch)
OpenAIRE
Alessia Bardi
(OpenAIRE, ISTI-CNR, Pisa)
http://doi.org/10.5281/zenodo.4303845
11:30Impulsvortrag 5
ORCID-Anwendungsszenario für Identifikationen für Organisationen
Paloma Marín-Arraiza
(ORCID Inc.)
http://doi.org/10.5281/zenodo.4303907
12:00Impulsvortrag 6
Körperschaften in der Gemeinsamen Normdatei (GND) – Entwicklung, Regelwerke und Standardnummern
Esther Scheven & Stephanie Glagla-Dietz
(DNB)
http://doi.org/10.5281/zenodo.4303884
12:30Diskussion und Fragenfür Fragen stehen die Referent*innen bereit
12:50Mittagspause
13:30Impulsvortrag 7
Research Organization Registry (ROR)
Paul Vierkant
(DataCite)
http://doi.org/10.5281/zenodo.4303933
13:45Impulsvortrag 8
Organization ldentifier in Journals und Verlagen
Dulip Withanage
(TIB)
http://doi.org/10.5281/zenodo.4303943
14:15Impulsvortrag 9
Organization ldentifier in wissenschaftlichen Einrichtungen
Niels Taubert
(AG Bibliometrie - Universität Bielefeld)
http://doi.org/10.5281/zenodo.4303973
14:45Diskussion und Fragenfür Fragen stehen die Referent*innen bereit
15:05Wrap-Up & VerabschiedungAntonia Schrader
(Helmholtz-Gemeinschaft)

Veranstaltungsort

 

Der Workshop war zunächst als Präsenzveranstaltung an der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Workshop in eine Online-Veranstaltung umgeplant und mit dem Videokonferenz-Tool GoToWebinar durchgeführt.

Hinweis zur Teilnahme mit linux-basierten Betriebssystemen:

Die Teilnahme mit einem linux-basierten Betriebssystem an einem GoToWebinar ist nur über die Web-Anwendung mit Google Chrome (die letzten 2 Versionen) oder Mozilla Firefox (die letzten 2 Versionen) und leider nicht mit der Desktop-Anwendung möglich. Bitte nutzen Sie die Instant-Join-App zur Teilnahme über den Browser. Mehr Informationen hier.

Dokumentation

Am Workshop nahmen über 300 Teilnehmer und Teilnehmerinnen teil.
Die Folien aller Vorträge (mit Ausnahme von Impulsvortrag 2) wurden auf Zenodo veröffentlicht (s. Programm). Die Ergebnisse, der im Impulsvortrag 2 vorgestellten, Umfrage zum Bedarf und Nutzung von Organisations-IDs an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland wird im Frühjahr 2021 veröffentlicht werden.

Für Fragen, Anregungen und gemeinsame Notizen (anonym) stand während der Veranstaltung ein Cryptpad bereit. Der Stand ist hier einsehbar.

Das ORCID-DE-Projektteam bedankt sich herzlich bei allen Referent*innen und Teilnehmenden für Ihre Beteiligung!

Im Frühjahr/Sommer 2021 erwartet Sie der 5. ORCID DE Workshop!
#staytuned